THOMMY S. MARDO
Thommy S. Mardo ist freischaffender Fotograf, Galerist, Autor und Filmemacher aus Mannheim.
Unbenannt-1

Aufgewachsen ist Mardo im Mannheimer Stadtteil Gartenstadt. Nach dem Abitur absolvierte er eine Banklehre bei der VR Bank Rhein Neckar eG und arbeitete dort danach in Festanstellung. Sein Großvater mütterlicherseits, Walter Pahl, war Stadtrat und Ehrenbürger der Stadt Mannheim und der Stadt Baltimore (USA). Mardo ist liiert mit der bekannten Sängerin Deborah Lee.

Thommy Mardo arbeitet als gefragter Auftragsfotograf für namhafte Firmen und Künstler aus dem In- und Ausland. So fotografierte er bereits Größen wie Musiker der Rolling Stones, Cliff Richards oder Midge Ure, aber auch Firmen wie L`Oréal, Philips oder die Bauhaus AG zählen zu seinen Stammkunden. Seine wohl meistfotografierten Motive sind und bleiben “Xavier Naidoo” und die “Söhne Mannheims”, über die er bereits 2004 einen Bildband veröffentlichte (Söhne Mannheims – Mitten unter Euch).

2007 bezog er sein jetziges Studio im ehemaligen Kino “Rex” im Mannheimer Stadtteil Schwetzingerstadt. Auf über 500 qm bietet er eine Studiofläche für Fotoproduktionen, Videodrehs und kleinere exklusive Veranstaltungen. Hier stellt er auch seine Arbeiten (hauptsächlich Mannheim-Motive) für interessierte Besucher aus und verkauft seine bis zu 4 Meter großen Drucke. Kleinere Motive im klassischen Glasrahmen werden ebenfalls ausgestellt.

Die Verbundenheit zu Mannheim zeigt sich nicht zuletzt an den unzähligen Fotomotiven seiner Heimatstadt. Einige dieser Werke zeigt er auch in diversen Spielen wie z.B. in einem Ravensburger Mannheim-Memory oder einem Mannheim-Quartett.

Von der dpa-Tochter OBS wurde Mardo mit dem Titel des “besten Portrait des Jahres” geehrt.

www.mannheim-schwarz-weiss.de – Ausstellung der Mannheim-Motive
www.mardografie.de – Galerie-Webseite
www.thommy-mardo.de – allgemeine Arbeiten

 

Atelier & Galerie Kino „REX“
Eröffnet: 16.06.1954
Geschlossen: Frühjahr 1970

 Sitzplätze: ca. 515
 Architekt: Otto Geiger, Mannheim
Betreiber: 1954–1956
Karl Füller, Neu-Isenburg
1957–1970 Peter Gieringer
Eröffnungsfilm: „Die Privatsekretärin“ mit Sonja Ziemann
Letzter Film: „Der dritte Mann“ mit Orson Welles

studio 40 thommy 004a